Mit Bergamotte durch den Winterblues

Heute möchte ich Dir das ätherische Öl der Bergamotte vorstellen. Vielleicht kennst Du bereits den zitronigen Duft, der auch im Earl Grey Tee enthalten ist. Die Bergamotte ist vielseitig und optimal für die dunkle Jahreszeit. Sie bringt Freude und Gelassenheit und stärkt Selbstvertrauen und Selbstliebe.

 

Die Bergamotte hat eine sehr ausgleichende Wirkung. Zum einen ermutigt sie Dich, über Dich selbst hinauszuwachsen. Sie erleichtert Übergänge in herausfordernden Lebensphasen, lenkt den Blick auf das Positive und aktiviert Vorfreude auf das Neue.

Außerdem fördert sie den Freigeist in Dir, lädt ein, Dinge auszuprobieren, verleiht Flügel und inspiriert, das Leben als Abenteuer zu erkunden.

Mit Bergamotteöl kommst du gut durch den Winter
Die Bergamotte schenkt Zuversicht und gleicht aus

Gleichzeitig hilft sie Dir, einen Gang herunterzuschalten und bringt Dich in Deine eigene Mitte. Sie wirkt besänftigend und schenkt Gelassenheit sowie Licht und Zuversicht in der dunklen Jahreszeit.

Wirkung der Bergamotte:

  • Fördert sonnige Zuversicht
  • Entkrampfend und reinigend
  • Stärkt das Immunsystem
  • Psychisch anregend und aufbauend
  • Stimmungsaufhellend
  • Beruhigend und entspannend bei Stress, Winterdepression, Unruhe und Antriebslosigkeit
  • Konzentrationssteigernd
  • Klärend
  • Trostspendend
  • Zellregenerierend
  • Entzündungshemmend


Anwendungsmöglichkeiten:


Erfrischungstaschentuch: 2 – 5 Tropfen auf ein Taschentuch geben und daran schnuppern


Duftlampe: 1 – 5 Tropfen in eine Duftlampe geben und die Raumluft beduften


Körperöl: ein paar Tropfen (auch zusammen mit anderen Ölen) in ein Basisöl, z. B. Bio Mandelöl, mischen und als Körperöl verwenden.


Warnhinweis
Bergamotte erhöht die Lichtempfindlichkeit. Nicht unverdünnt auf die Haut auftragen und bei Verwendung als Körperöl nicht auf Stellen auftragen, die der Sonne ausgesetzt sind.

Alle ätherischen Öle wirken antibakteriell, antiviral und antimykotisch in unterschiedlichen Ausprägungen. Ätherische Öle sind hochkonzentriert und sollen daher nicht unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden (es gibt wenige Ausnahmen). Wenn Du zu Allergien neigst, wende Dich vor der Anwendung an Deinen Arzt oder Heilpraktiker. Verwende nur ätherische Öle von reiner, guter Bio-Qualität (z. B. Primavera, Farfalla, Neumond etc.). Künstliche Düfte haben nicht diesselbe Wirkung wie reine ätherische Öle.

 

Weitere Tipps erhältst Du in meinen Entspannungskursen.

Workshops und Coaching

Du willst eine passende Entspannungsmethode finden, eine neue innere Haltung entwickeln oder eine Thema lösen? Dann komm doch in meine Workshops oder nutze das Angebot der 1:1 Begleitung:

>> Angebote